Landschloß Pirna-Zuschendorf

Veranstaltungskalender 2017 und 2018

5. Oktober 2017:
Liebe Besucher, wegen Sturmschäden müssen wir leider Park und Schloß Zuschendorf bis auf weiteres schließen.

Konzert
im Rahmen der 19.Tschechisch-Deutschen Kulturtage
am Sonnabend, dem 28. Oktober 2017, 17 Uhr
im Landschloss Pirna-Zuschendorf


"Quattrovaganti"
Streichquartette von Mozart und Cakrt



Einer schönen Tradition folgend, beendet ein Konzert im Rahmen der Tschechisch-Deutschen Kulturtage die Saison im Landschloss Pirna-Zuschendorf. Diesmal begrüßen wir im kerzengeschmückten Gewölbe des Landschlosses "Vier Landstreicher" - allerdings dem Anlass gemäß festlich gekleidet ...

Das Streichquartett Quattrovaganti setzt sich aus Musikern der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz zusammen. Die "vier Landstreicher" Ovidiu Simbotin (1. Violine), Adéla Drechsel Mišo?ová (2. Violine), Sebastian Mickelthwate (Viola) und Rolf Müller (Violoncello) möchten auch außerhalb des Orchesteralltags ihre künstlerische Freiheit sowie die intensive musikalische Begegnung in der Kammermusik ausleben. Sie lieben es, die Grenzen des Gewöhnlichen und Gängigen zu überschreiten, durch die Epochen und Musikstile zu wandern, neue Gattungen und Besetzungen anzugehen und sich jedem neuen Abenteuer zu stellen. Das heißt auch, dass sich das Quartett mit der authentischen Aufführungspraxis beschäftigt und in seinem Programm unter anderem Mozarts Werke auf Originalinstrumenten mit der entsprechenden Besaitung zu Gehör bringt.

Unter dem Motto "In der Falle - Wenn die Politik sich an der Kunst bedient" erklingt außerdem Musik des tschechischen Komponisten Michael ?akrt (1924 -1997) auf modernem Instrumentarium. Zu seinen Vorbildern gehörten Wolfgang Amadeus Mozart, Antonín Dvorák und Gustav Mahler.

Zwanzig Jahre nach seinem Tod sind Cakrts Kompositionen als deutsche Erstaufführung zu erleben.

Genießen Sie diesen Abend bei einem Glas Wein in familiärer Atmosphäre mit zahlreichen Freunden der Zuschendorfer Konzerte und erleben Sie professionelle Kammermusik hautnah im Kerzenschein.

Eine Veranstaltung der Brücke/Most-Stiftung mit freundlicher Unterstützung der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.

Einlass : 16.30 Uhr
Eintritt : 12 € ermäßigt 10 € (schwerbeschädigt)


XV. Deutsche Kamelienblütenschau
im Landschloß Pirna - Zuschendorf


Kamelien - Märchenhaft schön

03. 03. bis 08. 04. 2018



Wer möchte das bestreiten: Kamelien sind märchenhaft schön. Seit sie in Europa bekannt wurden, sind sie mit der Rose im Wettstreit um die schönste Blume der Welt. Viel mehr als diese ist die Kamelie noch von einer geheimnisvollen Aura umgeben. Man nennt sie die "Königin der Winterblüte". Wer denkt da nicht an Hans Christian Andersens Märchen von der Schneekönigin? Im Mittelpunkt unserer Ausstellung stehen zwei Märchen, in denen Kamelien und Azaleen die Hauptrollen spielen.

Das "Blumenfest", ein Märchen aus Japan, beginnt so: "Es war einmal in frühen Erdenzeiten irgendwo ein Blumenschwesterpaar, eine Azalee und eine Kamelie, die wirklich prachtvoll blühten. Sie wussten aber nicht, ob sie nur einmal blühen oder alle Jahre wieder blühen würden." Beide Blumen wanderten über Berg und Tal zu dem gerade geborenen Buddhakind. Dieser erlaubte ihnen nun, jedes Jahr von neuem zu blühen und als Dank wollten sie ihm - entsprechend ihrer Blütenform - die eine einen Schirm und die andere einen Hut schenken...


Das zweite Märchen stammt aus Lettland von Anna Sakse. Der Mönch Camellius kommt nach Japan, will dort züchtig leben und die Menschen bekehren. Im Wald sammelt er als Wintervorrat für die Fastenzeit Heuschrecken von einem wunderschön rot blühenden Baum. Eines Nachts steigt eine schöne junge Frau aus dem Geäst und küsst ihn als Dank für die Befreiung von der Schreckenplage. Von anfänglichen Gewissensbissen kann der Mönch sich aber lösen; die Schöne sagt, sie sei kein Mensch, sondern die Seele dieses Baumes. So lässt sich herrlich leben und lieben. Doch sein Ver-langen führt unweigerlich zu Verlust und Tod ...

Den aus dem mährischen Brünn stammenden Mönch Georgius Josephus Camel hat es ja wirklich vor dreieinhalb Jahrhunderten gegeben. Nur sagt die historische Wahrheit, dass er nie in Japan, sondern vielmehr auf den Philippinen war. Ihm zu Ehren nannte der berühmte Botaniker Carl von Linné die in Japan Tsubaki genannte Pflanze Kamelie. Aber ein Märchen muss ja nicht unbedingt wahr sein, wenn es nur das Gemüt anrührt. Neben den szenisch gestalteten Märchen können sich die Besucher in den festlichen Schlossräumen an weit über 1000 märchenhaft schönen Kamelienblüten aus ganz Deutschland freuen.


Gemeinsam mit der Mitteldeutschen Kameliengesellschaft, deren Mitglieder die Blüten an den entferntesten Orten abholen und behutsam in das Landschloß transportieren, werden wir wieder eine so üppige Schau bieten, dass es dem Publikum schwer 2 fallen wird, die Allerschönste herauszufinden und zur "Schönsten Blüte Deutschlands 2018" zu wählen. Ausstellen werden privaten Sammler, Gartenbaubetriebe, Botanische Gärten und Orangerien berühmter Schlossgärten. Darüber hinaus erwarten die Pflanzen unserer eigenen Sammlung die Gäste in den Schaugewächshäusern. Dort ist die Hauptblüte Ende März zu erwarten; der Kenner liebt aber die Frische und die brillanten Farben der frühen Blüte.

01.03. – 08.04.2018 Kamelienschau
Die Kamelienschau unterteilt sich in:

01.03. – 08.04.2018 Kamelienblüte in den Glashäusern Präsentation der Sächsischen (Seidelschen) Kameliensammlung mit einer Vielzahl historischer Sorten v.a. des 19. Jahrhunderts auf 1500 m² Schauglasfläche. Die Hauptblüte ist Ende März zu erwarten.

03.03. – 11.03.2018 XV. Deutsche Kamelienblütenschau im Landschloß Kamelien - märchenhaft schön
Kamelien sind nicht nur märchenhaft schön, sie spielen manchmal auch eine Hauptrolle im Märchen. Die schönsten Kamelienblüten aus ganz Deutschland werden in besonderen Gefäßen in den festlichen Räumen des Landschlosses präsentiert. Das Publikum wählt die schönste Blüte Deutschlands (in Zusammenarbeit mit der Mitteldeutschen Kamelien-gesellschaft).

13.03. – 08.04.2018 XV. Sächsische Kamelienblütenschau im Landschloß
Der Übergang von der Sächsischen Kamelienblütenschau zur Azaleenschau wird in der Zeit vom 11.04. – 14.04.2017 entsprechend der Blühentwicklung fließend gestaltet.

14.04. – 01.05.2018 XII. Azaleenschau im Landschloß
Die Sammlung der ehemaligen „Königlichen Hofgärtnerei zu Pillnitz“ umfasst heute 360 historische Sorten und wird im Schloss präsentiert.

Eintritt: 5,00 € / ermäßigt 4,00 €
Geöffnet:
Dienstag bis Sonntag und feiertags von 10.00 – 17.00 Uhr Zusätzlich nur im März: Montag von 10.00 – 16.00 Uhr

www.kamelienschloss.de


Gewinnen Sie einen Einblick in unsere Jubiläumsschau bei Pirna-TV.
weiter zu Pirna-TV


Informationen zu Öffnungszeiten und Anreise
Informationen zu unseren Botanische Sammlungen




Landkreisgalerie der "Sächsisch-Böhmischen Schweiz"
Die Botanischen Sammlungen Zuschendorf sind um eine Attraktion reicher. Die Landkreisgalerie der Sächsisch-Böhmischen Schweiz erwartet im Landschloss Zuschendorf ihre Besucher.

Informationen zur Landkreisgalerie

 


Standesamtliche Trauungen sowie Schloss- und Gartenführung im Landschloss Pirna-Zuschendorf
Magret Scheerer berät Sie gern zu den Möglichkeiten einer standesamtlichen Trauung im Landschloss und zu Führungen durch die Botanischen Sammlungen
Informationen zu den Führungen
Trauungen im Landschloss Zuschendorf

 



Pirna & Umgebung
Das Landschloss Pirna-Zuschendorf liegt in romantischer Landschaft zwischen Dresden und Elbsandsteingebirge. Überzeugen Sie sich!
Hotels und Pensionen online buchen
Informationen zu Pirna und Umgebung




Virtueller Parkrundgang
Wir nehmen Sie mit zu einem kleinen Ausflug in die Botansichen Sammlungen, Landschloss und die Schlösser der Umgebung.
Virtueller Parkrundgang
Virtuelle Schlösserreise
Sächsische Kamelienreise