Suche
Suche Menü

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

XVIII. Deutsche Kamelienblütenschau

6. März - 25. April

Kamelienschau im Schlosspark des Landschloß Pirna – Zuschendorf   

„Kamelien – die Blume des Winters läutet den Frühling ein“

Kamelie Frau Minna Seidel

Das Leben ist ein ständiges Auf und Ab. Derzeit folgen Änderungen dicht an dicht. Nach der verspäteten Öffnung am 15. März mussten wir mit Beginn des schönen Wetters wieder schließen. Nun freuen wir uns, wieder Gäste begrüßen zu dürfen, und dass nun auch noch zur Hauptblüte der Kamelien. Bei kühler Witterung gibt es ein unglaubliches Blütenfeuerwerk zu erleben.

C.j. Tricolor Rot

Jedes Ding hat zwei Seiten. Durch die behördliche Schließung zur vorjährigen Kamelienschau hatten wir Gärtner unerwartet mehr Zeit für unsere Pflanzen. Arbeiten wie der Schnitt konnten zum richtigen Zeitpunkt erledigt werden. Dies und ein heißer Sommer 2020 sorgten für einen großartigen Knospenansatz. Fast möchten wir meinen, dass noch nie unsere alten Kamelien so üppig grün und prall mit Knospen besetzt waren, wie jetzt gerade. Es ist ja ohnehin so, dass Kamelien mit zunehmenden Alter immer schöner werden. Auch die Spaliere sind dieses Jahr eine Augenweide.

Kamelienspalier

C.j. Herme

Im Jahre 1836 berichtet Jacob Friedrich SEIDEL, der Gründer unserer Sammlung,  von dem außerordentlich schönen Anblick eines in voller Blüte stehenden Spaliers. Eines seiner Kamelienspaliere war 20 m lang und 2,40 m hoch, mit 20 Sorten Kamelien bepflanzt. Wörtlich schreibt er:

„In Deutschland, auf dem ganzen Continente, ja selbst in England ist kein gleich schönes Spalier nicht zu finden. Es erregt daher während der langen Dauer der Blüthezeit fortwährend die laute Bewunderung und den Beifall der zahlreichen Besuchenden und das günstigste Urtheil wurde mehrfach öffentlich darüber ausgesprochen.“

C.J. Herme PH

Bestätigt wird die Aussage in der „Chronik des Gartenwesens“ von 1851, in der das Spalier zu den „europäischen Sehenswürdigkeiten“ zählt. Wörtlich schreibt der Autor:

„Die großartigste Ouvertüre für den Frühling ist in Dresden seit einer Reihe von Jahren die Camellienausstellung des Herrn Seidel“

Die Zuschendorfer Kameliensammlung wurde 1993 als erste deutsche Pflanzensammlung unter Denkmalschutz gestellt. Besichtigt werden können fünf Schauhäuser mit 1.500 qm Fläche. Allein über 100 Kamelien unserer 360 Sorten sind älter als 100 Jahre.

Blick in das oberste Schauhaus

Ein Wehmutstropfen bleibt trotzdem, das Schloss werden wir vorerst nicht öffnen, auch wenn darin die komplett vorbereitete Ausstellung für die Deutsche Kamelienblütenschau aufgebaut ist. Zum einen kann die Politik ja jeden Tag wieder die Schließung anordnen. Zum anderen meinen wir, dass Terminbuchung, Nachverfolgung und aktueller Test weder uns noch unseren Gästen zumutbar sind. Die geplante Azaleenschau wird somit auch entfallen.

Weiße Kamelien

Wir bitten um Verständnis für die verordneten Erschwernisse.  Für einen Besuch gelten die bekannten Hygienevorschriften der aktuellen sächsischen Corona-Schutz-Verordnung. Ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Besuchern ist einzuhalten. Ein medizinischen Mund- & Nasenbedeckung (FFP2 o.ä.) wird im Garten empfohlen, wo sich Menschen begegnen.

Kamelie Chandlers Elegans

Unsere Gäste sollen wissen, dass Türen, Dach- und Seitenlüftungen der Kamelienhäuser ständig geöffnet sind, so dass man sich wie im Freien bewegt. Ein Rundgang ist organisiert.

Kamelien lieben kühles Wetter. Kommen heiße Tage wird die Schau dann recht schnell zu Ende gehen.

Eintritt: 5,00 € / ermäßigt 4,00 €

Geöffnet: Dienstag bis Sonntag und feiertags von 10.00 – 17.00 Uhr

www.kamelienschloss.de

Schauhaus 2021

Oberstes Kamelienschauhaus

Oberstes Kamelienschauhaus

 

Stand:  09. April 2021

 

Details

Beginn:
6. März
Ende:
25. April